BEDROOM PART I

- INTERIOR -


 

Wie manche ja vielleicht schon mitbekommen haben, bin ich zum neuen Jahr in meine erste eigene Wohnung gezogen. Natürlich habe ich davor nicht bei meinen Eltern gehaust, sondern während meiner Studentenzeit in einer WG mit 2 Mitbewohnern gewohnt. Während des Studiums war das auch die optimale Wohnsituation. Jetzt im Arbeitsleben brauche ich jedoch ein wenig mehr Privatsphäre und Ruhe und habe mich deshalb entschieden mir etwas eigenes zu suchen. Wahrscheinlich weiß jeder von euch der egal in welcher Großstadt auf Wohnungssuche ist oder war, wie schwierig sich diese gestaltet. Ich habe mir für die Wohnungssuche relativ viel Zeit gelassen um nicht zu viele Kompromisse eingehen zu müssen. Als ich meine jetzige Wohnung dann fand, war ich sofort inspiriert von dem Ort und konnte mir direkt vorstellen, wie sie später einmal aussehen könnte! Heute geht es zuerst mal um einen Bereich in meiner Schlafzimmer, nämlich um den Kleiderschrank und die Spiegelecke. Da ich in meinem Studentenzimmer eine selbstgebaute Schrankkonstruktion aus Weinkisten stehen hatte, die wirklich cool war, in der man jedoch nur schwer Ordnung halten konnte, wollte ich für die neue Wohnung einen geräumigen Kleiderschrank, der es mir erlaubt Ordnung und einen Überlick zu bewahren. Der Pax von Ikea ist wahrscheinlich der am häufigsten gekaufte Kleiderschrank  und das nicht zu unrecht. Ich habe mich für den Pax entschieden, da ich easy alle meine Kleidung unterbringen kann und es gleichzeitig auch tolle Einteilungsmöglichkeiten für Accessoires gibt, sodass man alles beisammen hat! Den XXL Spiegel, den ich an die Wand neben den Schrank gelehnt habe, vermittelt eine gewissen Großzügigkeit und lässt den Raum nochmal größer erscheinen. Da ich genau weiß, dass ich mich nicht immer direkt für ein Outfit entscheiden kann, kaufte ich mir das kleine Polsterbänkchen, welches mir jetzt als Ablage dient und gleichzeitig auch ein wohnliches Accessoire für das Schlafzimmer darstellt. Da der Spiegel einen schwarzen Rahmen hat und die Bank schwarze Beine, entschied ich mich dazu, auch bei den Bilderrahmen auf Schwarz zu setzten. Ich habe meine Bilderrahmen sowie die Poster bei Desenio bestellt. Bei dieser Komposition habe ich das Farbschema Schwarz, Weiß und Beige ausgewählt, da dies auch die Farben der Möbel sind. Falls euch die Poster gefallen schreibe ich euch hier auf wie die Motive heißen:

 

Dreamer B&W

Black Kiss

Crane

Ocean B&W

The Dream

 

Außerdem bekommt ihr - 25% auf www.desenio.com mit dem Code "FASHIONDIARY" vom 6. bis 8. Februar (ausgenommen "handpicked" & frames)




* in friendly cooperation with Desenio

FOLLOW DOCTORSFASHIONDIARY ON:

WEEKLY FAVORITES:

Follow
Stylebook BlogStars